Videotechnik – Grundlagen für Anwender

MPG-4 oder AVCHD? HDTV oder hieß es doch HDMI? Haben Sie alles verstanden? Wenn nicht: kein Problem! In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen aktueller Videotechnik kennen. Egal, ob Sie selbst Videos drehen, schneiden, im Internet uploaden oder auf DVD/Bluray brennen oder mit Videobeamer projizieren wollen. Nach diesem Kurs wissen Sie, wie es geht!

Die Inhalte im Überblick:
Praktisches an der Kamera:
o Weißabgleich, Brennweite, Blende, Belichtungszeit,
Schärfentiefe.
o Sensorgröße, CMOS- und CCD-Sensor, Blooming-
Effekt, Smear.
o Tipps für einen guten Ton beim Drehen.

o Technische Grundlagen:
Das einzelne Bild, Kompression, gängige Auflösungen, Farbtiefe, Vektorgrafik, additive Farbmischung, RGB,
CMYK, YUV, YCbCr, Cromadownsampling,
Farbdifferenzsignale, Pixelformat, Abtastverfahren,
Interlaced, Progressiv, Quantisierung,
Containerformat, Codec, MPEG-2, MPEG-4, Quicktime,
wmv, avi, Bitrate, Group of Pictures, Intra-Frame und
Interframe-Codecs, Videokonverter, DVD, Bluray,
Youtube, Vimeo, VGA, DVI, HDMI, SDI, HD-SDI, USB,
FireWire, Displayport.

o Wann ist welches Format günstig zu verwenden.

Termin in Nürnberg:
Dienstag, 06.03. + 13.03.2018, 18:00 – 21:15 Uhr
8 Unterrichtsstunden, 72 Euro
Das Seminar findet beim Bildungszentrum der Stadt Nürnberg statt.
Anmeldung demnächst möglich  

Dozent:

Jürgen Wahl

Jürgen Wahl produziert bereits seit 1987 Filme, die meisten im Auftrag für Industrie, Wirtschaft und öffentliche Institutionen.
 Filme, die er geschnitten hat sind auch beim Bayerischen Rundfunk und dem ZDF gesendet worden. 
Verschiedenste Seminare zum Thema Film, die er zwischenzeitlich auch an der Kunstakademie in Nürnberg und beim Bildungszentrum der Stadt Nürnberg gegeben hat, bietet er bereits seit Beginn der neunziger Jahre an.

Ein weiteres Seminar dieses Dozenten: filmmaking – Dokumentarfilm

Ein weiteres Seminar dieses Dozenten: filmmaking Spielfilm – Regie und Technik